News Artikel

Sinnbild Gefahrenstoffe

Neun neue Vorschläge zur Identifizierung besonders besorgniserregender Stoffe

Stoffe, die sehr ernste und häufig irreversible Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit und die Umwelt haben können, können als besonders besorgniserregende Stoffe (Substances of Very High Concern, SVHC) identifiziert werden.

Wenn ein Stoff als SVHC identifiziert wird, wird er auf die Liste der in Frage kommenden Stoffe gesetzt ("Kandidatenliste"), welche die für die Aufnahme in das Verzeichnis der zulassungspflichtigen Stoffe in Frage kommenden Stoffe enthält. Derzeit können bei der Europäischen Chemikalienagentur ECHA zu folgenden Stoffen Kommentare eingereicht werden:

  • 1,1'-[ethane-1,2-diylbisoxy]bis[2,4,6-tribromobenzene] (EC-Nummer 253-692-3; CAS-Nummer 37853-69-1);
  • 2,2',6,6'-tetrabromo-4,4'-isopropylidenediphenol (EC-Nummer 201-236-9; CAS-Nummer 79-94-7);
  • 4,4'-sulphonyldiphenol (EC-Nummer 201-250-5; CAS-Nummer 80-09-1);
  • Barium diboron tetraoxide (EC-Nummer 237-222-4; CAS-Nummer 13701-59-2);
  • Bis(2-ethylhexyl) tetrabromophthalate;
  • Isobutyl 4-hydroxybenzoate (EC-Nummer 224-208-8; CAS-Nummer 4247-02-3);
  • Melamine (EC-Nummer 203-615-4; CAS-Nummer 108-78-1);
  • Perfluoroctansäure und deren Salze;
  • Reaktionsmass von 2,2,3,3,5,5,6,6-octafluoro-4-(1,1,1,2,3,3,3-heptafluoropropan-2-yl)morpholine und 2,2,3,3,5,5,6,6-octafluoro-4-(heptafluoropropyl)morpholine (EC-Nummer 473-390-7).
×
ChemCare Visualisierung

ChemCare® – Für einen sorgenfreien Umgang mit Chemikalien, Schmierstoffen, Industrie- und Sonderabfällen

Die Unternehmen der Thommen-Furler Group als Partner für die Beschaffung von Chemikalien und Schmierstoffen, für die Umwelttechnik und für das Recycling von Industrie- und Sonderabfällen, bieten Ihnen eine nicht nur umweltgerechte, sondern auch überaus wirtschaftlich interessante, integrale Lösung aus ein- und derselben Hand.

Weiter
×